Image
September 30, 2022

Mascara für alle Augen-Formen

Hol das beste aus dir heraus! Auch aus deiner Augenform! Mit der richtigen Mascara ist das ganz einfach. Und so gelingt es dir:

-Mascara für weit auseinander stehende Augen: Konzentriere dich beim Auftragen deiner Mascara auf die Wimpernhaare im inneren Augenwinkel. Tusche zuerst alle Wimpern und in einem zweiten Durchgang mogelst du deine Augen optisch größer, indem du nur die inneren Härchen noch einmal tuscht.

-Mascara für eng zusammenstehende Augen: Rücke deine Augen optisch etwas auseinander, indem du dich beim zweiten Durchgang auf die Wimpernhaare am äußeren Augenwinkel konzentrierst.

-Mascara für kleine Augen: Im ersten Durchgang ganz normal vom Ansatz bis in die Spitzen tuschen, im zweiten Durchgang trage die Mascara von der Augenmitte zu den äußeren Augenwinkeln auf. So wirken deine Augen größer.

-Mascara für ungleiche Augen: Sind deine Augen ungleich groß, kannst du diesen Makel ganz einfach kaschieren. Kombiniere dazu einfach Wimperntusche, die optisch den Wimpernkranz ausfüllt mit dunklem Augen-Make-Up wie Smokey Eyes.

-Mascara für Schlupflider: Achte beim Auftragen deiner Mascara auf die höchste Wimpernpartie genau unter der höchsten Stelle deiner Augenbraue, eher Richtung deinem äußerem Augenwinkel. Trage an dieser Stelle die Mascara besonders kräftig aus.